Laufendes Vereinsjahr
  Jahresprogramm     Mitglieder     Archiv     Chronik     Kontakt     JK Intern  
Allgemein:
Startseite

Laufendes Vereinsjahr

Vereinjahr 2017

19. Mai 2017 / Expertisensingen Ettiswil
Das eidg. Jodlerfest in Brig rückte unaufhaltsam in die Nähe, so war es höchste Zeit, das Expertisensingen durchzuführen, um den letzten Schliff von den 8 Juror/innen entgegen zu nehmen. Trotz der kleinen Anzahl Formationen in diesem Jahr war die Stimmung sehr gut und daher durfte auch dieser Anlass erneut als voller Erfolg gezählt werden. Es stimmte einfach alles, es kamen viele Besucher und in der Festwirtschaft wurde trotzdem intensiv gesungen und gejodelt und tolle Kameradschaften gepflegt. Von etliechen Formationen durftnn wir entgegennehmen, dass das Expertisensingen in Ettiswil einfach jedes Jahr etwas ganz besonderes ist.

Im Hintergrund.....

22./ 27. und 29. April 2017 / Jahreskonzert
Mit dem Einzug des Frühlings war es wieder höchste Zeit, unser Frühjahres Konzert zu halten. Sepp Scheuber hat mit uns mit vollem Einsatz wiederum ein tolles Liederprogramm eingeübt. Unterstützung boten das klubeigene Duett Gabriela Albisser und Luzia Häfliger, sowie die ebenfalls klubeigene Kleinformation, jeweils mit der Handorgelbegleitung von Jaqueline Christen.
Nach dem Konzert folgte die Theatergruppe mit dem Stück "Düreknallt" unter der Regie von Vreny Blum. Wie gewohnt eine turbulente Komödie, welche einen Aufenthalt in der "Fuchsloch-Klinik" wiederspiegelte, wo der eine oder andere schräge Vogel seinen Aufenthalt genoss. Besonders ein liebestoller Patient verlangte dem selber etwas verwirrten Chefarzt und seiner Psychologin alles ab. Dank unserem treuen und immer sehr aufgestellten Publikum war es für uns und die Theatergruppe einmal mehr eine Ehre, 3 mal in übervollem Saal unser Programm präsentieren zu dürfen.

05. März 2017 / Tag der Kranken
Auch dieses Jahr gedachten wir natürlich wieder den alten und kranken Menschen und zogen wiederum ins Alterswohnheim Sonnbühl, um den Gottesdienst mit zu gestalten. Natürlich durften einige weitere Jodellider, sehr zur Freude der Bewohner und Besucher, nicht fehlen.


18. Februar 2017 / Der Aktuar und seine Gemahlin feiern den 50. Geburtstag
Zum 50. Geburtstag von Aktuar Bruno Kurmann und seiner Frau Ruth, welche ebenfalls bald 50 Jahre feiern darf, wurden die Vereinsmitglieder zum Geburtstagsfest in die Raclette-Stube in Egolzwil eingeladen. Ein ganz ungezwungener Anlass, bei welchem mit einigen Jodelliedern und fröhlichem Beisammensein gratuliert und die Kameradschaft gepflegt wurde. Bruno und Ruth Kurmnann danken für's Erscheinen und den schönen Abend.



18. Februar 2017 / Beerdigungsgottesdienst Ernst Ramseier
Am 12. Februar 2017 verstarb Ernst Ramseier-Schneider, der Vater unseres Präsidenten Kurt Ramseier im Alter von 84 Jahren. Zum Abschied sangen wir die Jodlermesse und begleiteten Ernst Ramseier auf seinem letzten Weg.

28. Januar 2017 / DV ZSJV Küssnacht a. Rigi
An der DV durfte unsere Jodlerin Beatrice Vogel die Ehrung zur Veteranin, also 25 jährige aktive Mitgliedschaft als Einzeljodlerin und Gruppenmitglied entgegennehmen. Klar, dass sie von einer Delegation begleitet wurde, um dieses schöne Ereignis zu feiern. Wir gratulieren herzlichst und freuen uns mit unserer Jodlerin.




24.Januar 2017 / Der Aktuar wir 50 Jahre alt
Bruno Kurmann durfte am 24. Januar 2017 seinen 50. Geburtstag feiern, da durfte das obligate Plakat am Strassenrand natürlich nicht fehlen. Eine Feier mit den Vereinsmitgliedern wird Mitte Februar stattfinden.



21. Januar 2017 / 60. GV, Restaurant Sonne Alberswil
Um 13.30 Uhr begrüsste Präsident Kurt Ramseier die Mitglieder, die Ehrenmitglieder und Ehrenpräsidenten des Jodlerklubs Edelweiss Ettiswil zur 60. GV im Restaurant Sonne Alberswil. Die Jodler/Innen gedachten dem Langjährigen Mitglied Sepp Wetterwald sowie den Angehörigen der Mitglieder, von welchen 2016 Abschied genommen werden musste. Glücklicherweise gab es keine Austritte, dafür konnte Julian Albisser in den Klub aufgenommen werden, welcher nun aus 23 Aktiv Mitglieder inkl. Dirigenten besteht. Kurt Ramseier erwähnte die Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres, u.a. der Fasnachtsumzug in Ettiswil, das erfolgreiches Jahreskonzert, das Experisensingen, die Note 1 am Jodlerfest in Schüpfheim, die Vereinsreise und die vielen Auftritte an Ständli und anderen Anlässen. Ruth Bucher präsentierte die Jahresrechnung, mit einem kleinen Minus, die aber anhand etlicher Anschaffungen als Erfolg verzeichnet werden konnte. Dirigent Sepp Scheuber wurde anhand seiner Erfolge und als tollen Vereinskamerad mit grossem Applaus für das nächste Vereinsjahr bestätigt. Im Vorstand sind keine Demissionen eingegangen, somit besteht der Vorstand weiterhin aus Präsident Kurt Ramseier, Vize Präsidentin Cecile Peter, Materialverwalter Toni Albisser, Kassierin Ruth Bucher und Aktuar Bruno Kurmann. Natürlich gibt es 2017 ein Jahreskonzert, ein Expertisensingen, eine Teilnahme am eidg. Jodlerfest in Brig, ein 60. Jahr Jubiläum des JK Ettiswil am 14. Oktober 2017 und viele weitere Anlässe. Toni Albisser orientiere und lobte die Mitglieder für treuen Probenbesuch, anschliessend wurde der 1. Teil der GV geschlossen.
Um 19.00 traf man sich wieder in Alberswil, mit den Jodlerfrauen und Mannen zum 2. Teil der GV zu einem feinen Nachtessen, bevor mit den Ehrungen fortgefahren wurde. Nach dem Dank den 4 Jodlerinnen und den 2 Jodlern für ihren Einsatz, durften folgende Personen dieses Jahr Jubiläum feiern: 5 Jahre; Bruno Arnold und Mike Steiner, 10 Jahre Kurt Ramseier, 15 Jahre Bruno Kurmann und Toni Albisser und Beatrice Vogel mit 25 Jahren, welche am 28. Januar 2017 in Küssnacht an der DV des ZSJV als Veteranin geehrt wird.
Kurt Ramseier dankte den Vorstandsmitgliedern und allen Anwesenden, welche an den vielen Anlässen in irgendeiner Form zum guten Gelingen beitrugen. Cecile Peter dankte dem Präsidenten für seine Führungsarbeit, die er sehr professionell und pflichtbewusst erledigte. Der Abschluss der 60. GV bildete die Fotopräsentation des Vereinsjahres 2016, die Hans Schnyder zusammengeschnitten hatte.

 


13. und 14. Januar 2017 / Mitwirkung beim Jahreskonzert der Feldmusik Ettiswil
Auf Einladung der Feldmusik Ettiswil gestalteten wir ihnen deren Jahreskonzert. Nach einem Solo Auftritt sangen wir das Lied "Bärgandacht" in der Begleitung der Feldmusik, anschliessend den "Sommerjutz". Ein ungewohnter Auftritt, welcher beim Publikum aber toll ankam und uns eine tolle Erfahrung und zwei schöne und interessante Konzertabende bescherte.




Vereinsjahr 2016

02. Oktober 2016 / Erntedankfest
Auch dieses Jahr waren wir wieder beim Erntedankfest in der Kirche dabei und sangen die Jodlermesse. Pfarrer Kurt Zemp, der zukünftige Pfarrer von Ettiswil, feierte an diesem Sonntag Premiere und verstand es, die Messe und auch unsere Jodelgesänge nach seinem Gutdünken interessant zu gestalten. Für die Dekoration war dieses Jahr der Jodlerklub zuständig. Cecile Peter hat diese Aufgabe, wie gewohnt, mit Bravur gelöst und die Gaben, welche im Herbst geerntet werden können, sehr schön zur Geltung gebracht.




25. September 2016 / Herbstschwingen Schachen
Für das 37. Herbstschwinget wurden wir vom Schwingklub eingeladen, am Sonntagmorgen die Jodlermesse zu singen. Also zogen wir nach Schachen und begleiteten den Gottesdienst, welcher im Festzelt durchgeführt wurde. Nach dem Gottesdienst wurden wir zum Mittagessen eingeladen und genossen bei schönstem Herbstwetter die Schwingkämpfe und die Kameradschaftspflege, bis der Sieger dieses Tages erkoren wurde.



03. und 04. September 2016 / Vereinsreise
Bei strahlend schönem Sonnenschein starteten wir unsere 2-tägige Vereinsreise ins Juragebiet. Beim Mittagshalt in der Taubenlochschlucht bestand die Möglichkeit zum Grillplatz zu spazieren oder sich im Restaurant zu Verköstigen. Nach einem Ständchen ging die Reise weiter nach Bellelay ins Käsereimuseum. Hier gab es eine Führung und anschliessend einen Apéro. Die Weiterfahrt mit unserem Bus durch die schöne Juralandschaft führte uns zum Nachtquartier in Courchavon. An diesem wunderschönen, warmen Abend wurde fleissig gejodelt, gut gegessen und die Kameradschaft genossen. Am Sonntag besuchten wir das historische Städtchen St. Ursanne. Nach einem Kaffeehalt in Balsthal war es bereits wieder Zeit die Heimreise anzutreten. Zurück in Ettiswil liessen wir, gemeinsam mit einigen „Daheimgebliebenen“, die schöne Reise mit einem feinen Nachtessen in der Ilge ausklingen.

27. und 28. August 2016 / Kilbi Ettiswil
Auch dieses Jahr waren wir an der Kilbi wieder sehr aktiv. Trotz des super Wetters hatten wir leider weniger Besucher als letztes Jahr. Das schöne Herbstwochenende zog wahrscheinlich noch etliche in die Höhe, anderseits interessierten viele das eidg. Schwingfest, sei es vor Ort oder dann vor dem TV. Dennoch durften wir etliche Gäste zum Mittagessen begrüssen, welches wir mit der Zusammenarbeit der Frauenriege Ettiswil anboten. Auch an unserem Kilbistand durften viele sich des gewonnen begehrten Lebkuchenherzens erfreuen.



15. August 2016 / Jodlerpicknick
Bei schönstem Wetter fand an diesem Tag das traditionelle Familienpicknick statt. Die Beteiligung war sehr gross und war wie gewohnt ein sehr geselliger Anlass, insbesondere die kühle des Waldes zum verweilen einlud.



29. Juli 2016 / Heer Ernst geht in Pension
Auf Einladung der Käsereigenossenschaft begleiteten wir Ernst Heer an seinem letzten Arbeitstag vor der verdienten Pension. Ohne das Wissen des Jubilars überraschten wir an diesem Freitag, (der Jodlerklub war um 14.00 praktisch zu 80 % anwesend !!) zusammen mit einigen Alphornbläsern den Jubilar und wünschten natürlich alles Gute für die Zukunft. Anschliessend an den Anlass und dem Apero waren wir bei Ernst zum bräteln eingeladen und feierten noch etwas weiter.
Warum nur haben wir kein Foto vom Jubilar ??

   
 


24.bis 26. Juni 2016 / Zentralschweizerisches Jodlerfest Schüpfheim
Nach intensiven Vorbereitungen durch Dirigent Sepp Scheuber zog es uns ans zentralschw. Jodlerfest in Schüpfheim. Kurz nach dem Mittag trafen wir uns vor unserem zugeteilten Einsinglokal, um uns ein letztes Mal vor unserem Auftritt auf unser Vortragslied "B'hüet üs Gott der Chüjerstand" von Jean Clemencon vor zu bereiten. Nach knapp einer Stunde waren wir soweit und konzertiert begaben wir uns zu unserem Vortragslokal, die Kirche in Schüpfheim. Leider meinte es der Wettergott schon ab diesem Zeitpunkt nicht gut mit dem Jodlerfest, so dass die Jodlerinnen und Jodler schon etwas durchnässt zum Vortragelokal erschienen. Dann war der Zeitpunkt gekommen, wo wir unser Lied vortragen durften. In der total gefüllten Kirche trugen wir unser Lied dem Publikum vor und wie gewohnt, begann ab diesem Zeitpunkt das Warten auf die Klassierung.
Leider regnete es mit kurzen Unterbrüchen praktisch den ganzen Samstag, was sehr undankbar für die vielen Betreiber der Festbeizli und Feststände war. Dafür fand man auch trotz Regen immer einen trockenen Platz, so dass die Feststimmung und Kameradschaft trotzdem intensiv gepflegt werden konnte. Gespannt wurde natürlich der Sonntagmittag erwartet, bis die Klassierung feststand. Wir hatten es geschafft, wir durften die Bestnote für unseren Vortrag entgegennehmen. Eine grosse Erleichterung, unsägliche Freude, die Note 1. Von da an gab es natürlich kein Halten mehr, das Jodlerfest Schüpfheim war für uns gerettet !!

18. Juni 2016 / Auftritt beim Alpenclub Kottwil
Auf Einladung des Alpenclubs Kottwil unterstützten wir ihren Anlass, den Güggeliplausch" mit einigen Jodelliedern. In der bis auf den letzten Platz gefüllter Halle sangen wir einige Jodellieder, während die Besucher sich dem Genuss der fein zubereiteten Güggeli erfreuten. Ein ungewohnter, aber vom Veranstalter und den Gästen sehr geschätzter Auftritt, bei dem auch unsere Kameradschaftspflege nicht zu kurz kam. Dem Alpenclub vielen Dank für die Einladung und die tolle Bewirtung.

Auftritt Kottwil; Güggeliplausch Alpenclub Kottwil



27. Mai 2016 / 30. Expertisensingen
Heuer durften wir zum 30. Mal das Expertisensingen der HJV organisieren. Dieses Jahr konnten wir 48 Formationen in Ettiswil begrüssen, welche sich den 9 Juroren stellten, um sich auf das zentralschw. Jodlerfest in Schüpfheim vorzubereiten, bzw. den letzten Schliff von den Juroren abzuholen. Kurz nach Beginn war das Vortragslokal, die Kirche in Ettiswil, schon bald voll besetzt, was zeigt, dass dieser Anlass nicht nur von den aktiven Jodlerinnen und Jodlern sehr geschätzt wird. Auch wir trugen unser Wettlied "B'hüet üs Gott der Chüjerstand" von Jean Clemencon vor und nahmen wertvolle Tipps und letzte Ungereimtheiten von den Juroren entgegen. Ob der vielen Teilnehmer freute sich natürlich unsere Festwirtschaft, welche gut vorbereitet die hungrigen und durstigen Besucher verpflegten. Die tolle Stimmung im Festlokal mochte auch dieses Jahr den Schein eines kleinen Jodlerfestes wiederspiegeln.

02. / 07. und 09. April 2016 Jahreskonzert mit Theater
Nach intensiven Proben stand in der Mehrzweckhalle Alberswil das Jahreskonzert auf dem Programm. Wie jedes Jahr ist es natürlich toll, dass wir bei jedem Konzertabend in praktisch ausverkauftem Saal vor unserem treuen Konzertpublikum auftreten dürfen. Sepp Scheuber hat mit grossem Engagement mit uns folgende Lieder einstudiert:

Johr y, Johr us von Matthisa Zogg
Schwandhütte-Jutz von Josef Zihlmann
Nachtbuebelied von Jost Marty
Chumm mit mer von Ueli Moor
Herbstgedanke von Fritz Steiner

Unterstützt wurden wir von unserer klubeigenen Kleinformation und dem Jodlerduet Gabriela Albisser / Luzia Häfliger, welche als Duett ihre Premiere zum Besten gaben. Durch das Konzert führten Ruth Bucher und Sepp Scheuber mit einigen Informationen und Gedanken über die Komponisten der vorgetragenen Jodelliedern. Neu war, dass wir unsere Gäste schon ab 18.30 Uhr im Festsaal zum Nachtessen verwöhnen und diese so bereits ihre Plätze einnehmen durften. Der neue Festwirt Ernst Heer und das Servicepersonal unter der Leitung von Romy Bänziger hatten die Festwirtschaft jederzeit voll im Griff, um jeden Wunsch unserer Gäste zu erfüllen.

Nach dem Konzert präsentierte die Theatergruppe unter der Leitung von Vreni Blum das Theaterstück "Das verschobene Tä-Ta-Tä", eine Komödie in 3 Akten von Uschi Schilling. Die Geschichte handelt von einer Ehfrau Namens Uschi Leuthold, welche unerwartet früher aus ihrem Urlaub zurück kehrt. Für einen treuen Ehemann wäre das ja eine gelungene Überraschung, wenn dieser aber nicht mit seiner Freundin zu Hause ein "Tä -ta -Tä" vereinbart hätte und sich beide natürlich längst auf diesen Abend gefreut hätten. Aber wozu hat man denn Freunde, um da zu sein und einem aus der Patsche zu helfen ...? Es spielten: Patrick Gut, Claudia Bättig, Christof Schöpfer, Ruth Emmenegger, Manuel Sanchez, Manuela Schäfer, Toni Kurmann und Edith Bättig. Als Souffleuse war Annelies Rohrer im Einsatz.




Bilder vom Konzert

Bilder vom Theater

06. März 2016 / Tag der Kranken
Auch dieses Jahr waren wir am Tag der Kranken im Altersheim Sonnbühl in Ettiswil zu Gast, um den Gottesdienst mit zu gestalten. Nach dem Gottesdienst durften wir ein Apero geniessen, selbstverständlich gaben wir auch beim Mittagessen der Heimbewohner noch einige Lieder zum Besten, was diese sichtlich genossen.



07. Februar 2016 /Fasnachtsumzug Ettiswil
Für den Fasnachtsumzug bauten wir, unter der Federführung von Toni Albisser, einen Fasnachtswagen, das Motto war "Swissmania". Trotz des schlechten Wetters säumten sehr viele Besucher den Strassenrand und bestaunten die vielen originellen Sujets.




23. Januar 2016 59. GV
Präsident Kurt Ramseier begrüsste nachmittags am 23.01.2016 im Restaurant Ilge in Ettiswil die Mitglieder zur 59. GV. 2015 gab es keine Austritte, leider aber auch keine Neueintritte, womit der Jk weiterhin aus 22 Mitgliedern inkl. Dirigent besteht. Kurt Ramseier erwähnte die Höhepunkte des letzten Jahres. Da war die DV des ZSJV in Wollearu, mit den Jubilaren, Beni Suppiger als eidg. Ehrenveteran und Toni Kurmann und Edi Limacher als Veteranen. Dazu gehörten auch der Tag der Kranken, das Konzert mit Theater, das Expertisensingen und das Jodlerfest in Sarnen, eine herrliche Vereinsreise, das Erntedankfest, der Auftritt am Christkindli Markt in Willisau und der Fleischjass. Kassiererin Ruth Bucher orientierte über Spender und Gönner und die Finanzen im leichten Minus, da grössere Anschaffungen, u.a. neue Clubhemden getätigt wurden. Der Vorstand besteht weiterhin aus Präsident Kurt Ramseier, Vize Präsidentin Cecile Peter, Kassiererin Ruth Bucher, Materialverwalter Toni Albisser und Aktuar Bruno Kurmann. Dirigent Sepp Scheuber wurde mit Applaus ein weiteres Jahr bestätigt, welcher anschliessend im Direktionsbericht die sehr verschiedenen Auftritte erwähnte, was dem Vereinsleben einen speziellen und sehr interessanten Charakter verleihe. Materialverwalter Toni Albisser verteilte den meisten Mitgliedern eine kleine Flasche Schnaps für guten Probebesuch, ehe der offizielle Teil der GV geschlossen wurde.
Um 19.00 Uhr begann das Traktandum Ehrungen erneut im Restaurant Ilge, nun in Begleitung der Partnerinnen und Partner, mit einem feinen Nachtessen. Natürlich wurde Dirigent Sepp Scheuber und die Jodlerinnen und Jodler Ruth Bucher, Cecile Peter, Gabriela Albisser, Beatrice Vogel, sowie Sepp Tanner und Adrian Arnold für ihren Einsatz gehrt, die immer wieder Zusatzproben auf sich nehmen mussten. Sepp Scheuber und Ruth Bucher wurden je für 5 Jahre, Sepp Tanner 10 Jahre, Walter Kunz für 15 Jahre und Kaspar Birrer gar 35 Jahre treues mitmachen belohnt. Edi Limacher wurde für 15-jährige Tätigkeit als Festwirt geehrt. Verdankt wurden auch die verschiedenen Verantwortlichen für unsere Anlässe und Vreni Blum für die Leitung und der Regie des Theaters.Vize Präsidentin Cecile Peter übernahm das Wort und dankte Kurt Ramseier für sein erstes Jahr als Präsident, das er mit Bravour durch die verschiedenen Anlässe geführt hatte. Am Schluss der GV, wie könnte es anders sein, freuten sich die Anwesenden bereits auf die traditionelle Fotopräsentation mit dem Rückblick und den Schnappschüssen der Anlässe, erstellt vom abwesenden Hans Schnider.

Kaspar Birrer feiert seinen 70. Geburtstag

Anlässlich des 70. Geburtstages von unserem Chappi lud er den Jodlerklub Edelweiss zu Beginn des neuen Jahres zum Abendessen ein. Eine Einladung, welcher wir natürlich gerne Folge leisteten, um ein paar gemütliche Stunden zu verbringen. An dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch, alles Gute zum Geburtstag und vielen Dank für den schönen Abend.





Vereinsjahr 2015


Kaspar Birrer wird 70 !!

Zum Geburtstag von Chappi Birrer war der JK Edelweiss natürlich auch zur Stelle und kündeten den Nachbarn den runden Geburtstag an.

   


07. Dezember 2015 / Fleischjass
Auch dieses Jahr haben wir wieder zu unserem traditionellen Fleischjass im Restaurant Ilge in Ettiswil eingeladen. Mit 33 Res war der Anlass recht gut besucht. 132 Personen feilschten um jeden Punkt, um einen der begehrten Fleischpreise zu ergattern, zudem gab es natürlich für jeden Teilnehmer wiederum eine Bratwurst. Am Schluss hatten Toni Birrer aus Kottwil und Toni Peter aus Sursee mit 3243 Punkten die Nase vorn, auf Rang 2 folgten Toni Stadelmann aus Inwil und Bruno Wechsler aus Abtwil mit 2948 Punkten, auf Rang 3 kamen Walter Albisser und Albert Wolfisberg aus Ruswil mit 2919 Punkten.

   


05.Dezember 2015 / HJV Treffen am Christkind Markt in Willisau
Am alljährlichen Christkind Markt in Willisau lud die HJV die Marktbesucher zu einem vorweihnachtlichen Konzert ein. 10 anwesende Klubs der HJV traten immer zu zweit in der voll besetzten Pfarrkirche auf. Wir sangen zusammen mit dem Jodlerklub Santenberg. Anschliessend trat die HJV auch noch mit dem Gesamtchor auf, womit das grossartige Konzert abgeschlossen wurde.

Gesamtchor in der Pfarrkirche Willisau

27. Oktober 2015 / Erntedankfest
Jedes Jahr im Herbst wird am Erntedankfest die Früchte-und Gemüseernte gelobt, was der Trachtenchor auf wunderbare Weise vor dem Altar in der Kirche in Ettiswil präsentierte. Pfarrer Stefan Schmid erinnerte, wie selbstverständlich wir das annehmen und vergessen, wie gut es uns doch geht. Wir gestalteten mit unseren Liedern die Jodlermesse, anschliessend war die Bevölkerung zum Apero eingeladen.



5. und 6. September 2015 / Vereinsreise
Morgens um 09.00 Uhr trafen sich die Jodlerinnen und Jodler mit ihren Partnerinnen und Partnern in Ettiswil zur diesjährigen Vereinsreise. Mit dem Bus ging die Fahrt Richtung Entlebuch bis nach Truebschachen, wo zum ersten Kaffeehalt bei der Firma Kambly angehalten wurde. Nach kurzer Stärkung und Degustation führte die Reise weiter ins Berner Oberland, genauer nach Boltigen. In diesem Ort genossen wir bodenständiges Markttreiben beim Bauernmarkt und stärkten uns mit Suppe mit Spatz, Brägel mit Spech oder einer chüschtigen Grümpelwurst. Nachdem der Jodlerklub auch gleich noch in die Unterhaltung mit einigen Jodelliedern einbezogen wurde, verabschiedeten wir uns und fuhren weiter nach Feutersoey bis zum Zielort Arnensee. Nach der Besichtigung der Umgebung bei leicht kühlem Herbstwetter, meldete sich schon bald das Hungergefühl und man begab sich zum feinen Nachtessen. Den Rest des Abends genoss man mit Jodeln, Kameradschaftspflege und natürlich auch mit Bier und Wein, bis dann auch die letzten Stimmen verstummten und die Nachtruhe einkehrte.
Am Sonntagmorgen, bei schönstem Sonnenschein und nach einem üppigen Frühstück verliessen wir den schönen Arnensee und fuhren Richtung Diemtigtal zum Restaurant Schönbühl. Nach dem Kaffeehalt und einem Ständchen führte uns unser Chauffeur Walter Kunz weiter nach Vordemwald zum Restaurant "zur unteren Säge" wo bereits der Grill angefeuert war und man uns mit Grilladen und einem super Salatbuffet verwöhnte. Da in diesem Restaurant gerade ein 80. Geburtstag gefeiert wurde, liessen wir es uns natürlich nicht nehmen, auch hier noch schnell ein kurzes Ständchen zu präsentieren, bevor es endgültig Zeit war, Richtung Ettiswil zu fahren und eine super Vereinsreise in sehr gemütlichem Rahmen sein Ende nahm.


22. und 23. August 2015 / Kilbi in Ettiswil
Kurz nach dem Ende der Sommerferien ist Kilbizeit. Traditionsgemäss waren wir gemeinsam mit der Frauenriege für das Mittagessen, sowie der Festwirtschaft zuständig. Trotzdem es Petrus nicht allzu gut mit uns meinte, konnten wir eine grosse Schar Besucher bewirten. Natürlich durfte auch unser Lebkuchenstand nicht fehlen um den einen oder anderen Kilbibesucher mit einem grossen Lebkuchenherzen zu beglücken.

15. August 2015 / Jodlerpicknick
Trotz des nicht all zu schönen Wetters zogen es einige Jodlerinnen und Jodler mit Partner/innen und Kindern in den Grosswangener Wald, um am Jodlerpicknick teilzunehmen. Wie gewohnt, lässt sich der Jodlerklub auch wegen trüberem Wetter die Kameradschaftspflege nicht vermiessen.

  Hörnlisalat für 2 Personen ??! Ups!!!


09. Juli 2015 / Sommerpause
Vor der Sommerpause trafen wir uns noch einmal zu einem gemeinsamen Bräteln. Das Beste war, dass der Anlass von unserem neuen eidgenössischen Ehrenveteran Beni Suppiger und unsren neu erkorenen Veteranen Toni Kurmann und Edi Limacher gesponsert wurde. Im Namen aller Mitglieder vielen Dank für diesen tollen Anlass.



26. bis 28. Juni 2015 / Zentralschw. Jodlerfest in Sarnen
An diesem Wochenende zog es natürlich die meisten Jodlerinnen und Jodler der Innerschweiz nach Sarnen, um am 60. zentralschw. Jodlerfest teilzunehmen. Auch wir hatten uns Grosses vorgenommen und durften nach intensiver Vorbereitung durch Sepp Scheuber am Samstag um 13.04 Uhr in der Kantonsschule unser Lied "Ä Traum" von Robert Fellmann den vielen Besuchern und den Juroren vortragen. Anschliessend verbrachten wir den Nachmittag mit Kameradschaftspflege, schlendern durch Sarnen und Aufführen etlicher Ständli, was beim Publikum sehr gut ankam. Auch nach dem gemeinsamen Nachtessen wurde noch viel gesungen und gar einem "Frauen-Polterabend" durften wir musikalisch umrahmen.
Zu schnell verging die Zeit, bis wir uns trennten, die einen zog es nach Hause, einige andere wollten der Klassierung lieber ohne Schlaf entgegenfiebern. Am Sonntagmorgen traf man sich wieder, um eben die Klassierung abzuwarten, welche dann um die Mittagszeit auch endlich veröffentlicht wurde. Nach kurzem stöbern war bald klar, dass wir die Juror/innen nicht überzeugen konnten und wir uns mit der Note 2 zu Frieden geben mussten. Etwas enttäuscht hatten wir uns dann aber bald mit dem Resultat abgefunden. Das Jodlerfest wird uns trotzdem in guter Erinnerung bleiben, denn die Kameradschaft in unserem Verein ist momentan einfach super und seit langer Zeit wurde nicht mehr so viel an einem Jodlerfest gesungen.

29. Mai 2015 / Expertisensingen Ettiswil
Auch dieses Jahr hatten wir wiederum einen Grossandrang. 50 Formationen, davon 22 Jodlerklubs trugen ihre Vorträge den 9 Jurorinnen und Juroren vor, um den letzten Schliff für das zentralschw. Jodlerfest in Sarnen zu bekommen. Auch die Zuhörer kamen in Strömen, die Kirche in Ettiswil war lange Zeit bis auf den letzten Platz besetzt, so dass wirkliche Jodlerfeststimmung aufkam. Die Festwirtschaft war ebenso gefordert, um die vielen hungrigen Mäuler zu stopfen und die durstigen Kehlen zu befeuchten. Dank der guten Organisation unseres Festwirtes und Präsidenten Kurt Ramseier konnte dem Ansturm aber jederzeit Paroli geboten werden. Schön, dass auch in der Festwirtschaft viel gejodelt wurde und das Expertisensingen 2015 allgemein zu einem unvergesslichen Anlass werden liess.

11. / 16. und 18. April 2015 Jahreskonzert mit Theater
Der Jodlerklub-Edelweiss Ettiswil lud zum Jahreskonzert. Über die Winterzeit hat Sepp Scheuber mit uns wieder einige Lieder einstudiert, welche wir endlich unserem treuen Publikum vortragen wollten. Schön, dass wir bereits am ersten Konzerttag in der fast ausverkauften Mehrzweckhalle in Alberswil folgende Lieder vortragen durften:
Edelwyss von Emil Herzog
Obestemmig von Josef Dubach
Tanzliedli von Beat Jäggi, Musik Willi Valotti
Schönbüel-Jutz von Ruedy Rymann, Musik Edi Gasser
Ä Traumvon Robert Fellmann
Als Beilage trugen wir das Lied Bärgandacht von Reto Stadelmann vor.

Am 11. April wurden wir mit Einlagen der Jodlerfamilie Herger unterstützt. Am 16. April durften wir das Terzett Christina Buchmüller, Vreni Leupi und Christian Marki und am 18. April das Jodlerterzett Annegret von Bergen, Antoinette Crawlyn und Röbi Küttel als Einlagen bei unserem Konzert begrüssen. Ihnen allen ein herzliches Dankeschön für die grossartien Vorträge.
Ruth Bucher und Sepp Scheuber führten mit einigen Informationen über die Komponisten gekonnt durch das Konzertprogramm.

Nach dem Konzertprogramm war die Theatregruppe unter der Regie von Vreni Blum an der Reihe, welche wiederum ein turbulentes Stück einstudiert hatte. Kei Tag ohni Schwiegermutter erzählte die Geschichte, wie man alles versucht, die ungeliebte Schwiegermutter, die den Alkohol mehr liebte als den Schwiegersohn, vom Besuch abzuhalten. Es grasierten gefährliche Krankheiten, Umweltkatastrophen usw., bis da ein möglicher Geldsegen die Stimmung wandelte und man den Besuch fast akzeptieren musste. Und da war noch der sehr schüchterne Freund der Pflegetochter, welcher die Beziehung unter allen Umständen retten wollte, sei es auch mit Medikamenten, welche die Schüchternheit einfach wegzauberte. Dass man Medikamente nicht allen offen zugänglich machen soll, wäre ja bekannt, aber was passieren kann, wenn man es trotzdem tut, wurde jäh und eindrücklich daegestellt. Es spielten Patrick Gut, Ruth Emmenegger, Cecile Affentranger, Manuel Sanchez, Sandra Lüthi und Christoph Affentranger. Als Souffleuse amtete Annelies Rohrer, für die Maske waren Vreni Blum und Cecile Affentranger zuständig.

01. März 2015 / Tag der Kranken
An diesem Sonntagmorgen begaben wir uns wieder einmal ins Altersheim Sonnbühl in Ettiswil. Traditionellerweise gestalteten wir den Gottesdienst und brachten mit einem kleinen Ständchen etwas Abwechslung ins Heimleben. Wie gewohnt ein sehr dankbarer Auftritt, sehr zur Freude der Heimbewohner. Für's Apero danach, den besten Dank an die Heimleitung.


24. Januar 2015 / Delegiertenversammlung des ZSJV in Wollerau

An der diesjährigen DV hatten wir dieses Jahr allen Grund zum feiern, wir durften gleich 3 Jubilare an diesen Anlass begleiten. Beni Suppiger wurde zum eidg. Ehrenveteran, also 50 Jahre, Toni Kurmann und Edi Limacher zum Veteran, somit 25 Jahre aktives Mitmachen geehrt. Somit zog der Jodlerklub vollzählig nach Wollerau, zudem wir selber noch am Programm teilnahmen und ein Lied präsentieren durften. So wurde gefeiert und gesungen, die Tanzmusik musste zt. sprachlos Pausen einlegen und wie konnte es anders sein, die Ettiswiler gehörten wieder einmal praktisch zu den letzten, die den Festort räumten, damit das Servicepersonal endlich Feierabend machen konnte.



Die Jubilare vlnr. Edi Limacher 25 Jahre, Beni Suppiger 50 Jahre und Toni Kurmann 25 Jahre

17. Januar 2015 / 58. GV im Restaurant Pöstli, Kottwil

Um 13.30 Uhr eröffnete Präsident Toni Kurmann die 58. GV im Restaurant Pöstli in Kottwil. Gabriela Albisser, Klaus Schurtenberger und Adrian Arnold wurden mit Beifall in den nun aus 22 Aktiv Mitgliedern inkl. Dirigent bestehenden Klub aufgenommen. Rückblickende Höhepunkte waren die Ehrung von Sepp Scheuber zum Veteran, das Konzert mit Theater in Alberswil, das Expertisen-Singen, die Mithilfe beim „Wiggertaler Nachwuchs-schwingen“, die Vereinsreise auf die Melchesee-Frutt, sowie der Tag der Kranken, Erntedankfest, Kilbi und Fleischjass. Kassierin Ruth Bucher orientierte über eine positive Vereinsrechnung und verlas Sponsoren und Gönner. Nach 15 Jahren tritt Toni Kurmann als Präsident zurück. In Kurt Ramseier konnte ein Nachfolger für das nicht zu unterschätzende Amt gefunden und gewählt werden. Das Vizepräsidium übernimmt Cecile Peter. Somit besteht der Vorstand aus Präsident Kurt Ramseier, Vize Präsidentin Cecile Peter, Kassierin Ruth Bucher, Materialverwalter Toni Albisser und Aktuar Bruno Kurmann. Dirigent Sepp Scheuber wurde erneut für 1 Jahr bestätigt. Der Vorstand empfahl, Toni Kurmann zum Ehrenpräsidenten zu ernennen, was er zögernd, aber dann doch mit Stolz entgegennahm. Zum Schluss des geschäftlichen Teils durfte Toni Albisser etlichen Mitgliedern eine kleine Flasche Schnaps für guten Probenbesuch verteilen.
Um 19.00 traf sich die Jodlerschar mit ihren Partner/Innen erneut zum feinen Nachtessen aus der Pöstliküche, ehe die GV mit den Ehrungen fortgesetzt wurde. Toni Kurmann trat 1990 dem Jodlerklub Ettiswil bei, erst mehr aus Lust am Theaterspielen, aber nach und nach gefiel ihm das Singen immer mehr. 1997 wurde er in den Vorstand als Kassier und im Jahre 2000 zum Präsidenten gewählt. Die ersten Jahre waren mit der Suche nach neuen Jodlerinnen geprägt, zudem galt es 2 neue Dirigenten zu verpflichten. Auch im Vorstand gab es einige Wechsel, stets konnte Toni Kurmann die richtigen Mitglieder für Aufgaben im Vorstand motivieren. Bei grösseren Anlässen, z.B. 2007, beim 50 Jahr Jubiläum mit Trachtenweihe war er immer an vorderster Front dabei. Unter seiner Führung wird der Jodlerklub in Ettiswil und Umgebung bei der Bevölkerung sehr geschätzt, man kennt ihn als Chrampfer und Organisator nicht nur beim Jodlerklub. Toni Kurmann darf den Klub mit bestem Gewissen an Kurt Ramseier übergeben, einem Klub, der mit einem guten Dirigenten, 4 charmanten Jodlerinnen, einem Jodler und auf gutem Niveau mit toller Kameradschaft aufwartet. Kurt Ramseier dankte seinem Vorgänger für seine geleisteten Dienste und übergab ihm die Ehrenurkunde zum Ehrenpräsidenten. Anschliessend dankte Toni Kurmann Dirigent Sepp Scheuber für seine Arbeit im Jodlerklub und die immer sehr gut vorbereiteten Proben. Ebenso wurde verkündet, dass Beni Suppiger am 24. Januar 2015 an der DV in Wollerau zum eidg. Ehrenveteran, also 50 Jahre aktives Jodelklubmitglied, geehrt wird. Beni war etliche Jahre im Vorstand und massgeblich bei der Ausbildung der momentan im 1. Bass singenden Mitglieder verantwortlich. Auch Toni Kurmann und Edi Limacher dürfen in Wollerau die Ehrung zum Veteran, also 25 Jahre als aktive Jodler entgegennehmen. Die 58. GV wurde geschlossen und alle freuten sich auf das Dessert und die Fotopräsentation, aufbereitet von Hans Schnider, welche an unseren GV’s schon nicht mehr wegzudenken ist.

Sepp Scheuber als neuer Veteran
 


   



vlnr. Abtretender Präsident Toni Kurmenn, neuer Präsident Kurt Ramseier, Jubilare Beni Suppiger 50 Jahre, Kobi Wüest 30 Jahre, Edi Limacher 25 Jahre.

14.Januar 2015 / Kurt Felder feiert Geburtstag
Kurt Felder durfte seinen 50 Geburtstag feiern. Selbstverständlich war der Jodlerklub vor Ort, um mit einem Plakat auf den neuen 50er hinzuweisen. An dieser Stelle alles Gute und herzliche Glückwünsche zum Geburtstag.



05.Januar 2015 / Ehrendirigent Hans Schöpfer feiert seinen 70. Geburtstag

Hans Schöpfer durfte seinen 70. Geburtstag feiern. Selbstverständlich, dass wir bei unserem Ehrendirigenten beinahe vollzählig mit Tracht zum Geburtstagsfest erschienen, um einige Jodellieder zu präsentieren und die besten Glückwünsche zu überbringen. Zudem wurden wir mit Speis und Trank verwöhnt. Vielen Dank für die Einladung.

Vereinsjahr 2014

26.Januar 2014 / Unser jüngstes Mitglied feiert Geburtstag

Gabriela Albisser durfte am 26.12.2014 ihren 20. Geburtstag feiern, ein Grund für uns, unserem jüngsten Mitglied ein kleines Denkmal zu setzen.



28. September 2014 / Erntedankfest
Dieses Jahr waren wir nicht nur für die Jodlermesse während des Gottesdienstes zuständig, ebenso wurde die Kirche durch uns dekoriert. Cecile Peter verstand es einmal mehr, die die Ernte dieses Jahres prachtvoll zu präsentieren. Der gelungene Anlass wurde mit einem Apero nach dem Gottesdienst für die Bevölkerung, ebenfalls durch uns organisiert, abgeschlossen.



27. September 2014 / Hochzeitsständchen Martina Scheuber
An diesem herrlichen Herbsttag heiratete die Tochter unseres Dirigenten Sepp Scheuber. Er war es auch, welcher uns angefragt hatte, ob wir beim Apero nach der Hochzeitsmesse von Martina und William Sommer einige Jodellieder vortragen würden. Dieser Anfrage kamen wir natürlich gerne nach, zumal Martina uns bei unseren Expertisensingen in den letzten Jahren als Ansagerin optimal unterstützte. Auf diese Weise nochmals herzlichen Glückwunsch, alles Gute für die "ewigi Liebi" und ein vergelt's Gott für das grosszügige Apero.
Leider fehlt noch das Foto vom Brautpaar, hoffen dass wir das bald bekommen.


Auf dem Fussweg zurück zu unserem parkierten Auto kamen wir an Alterswohnungen vorbei. Wir wurden spontan angesprochen, ob wir nicht ein kleines Ständchen machen könnten. Obwohl wir pro Stimme nur noch ca. 2 Personen waren, wagten wir es und waren Stolz, dass wir älteren Leuten mit 2 oder 3 Liedern eine solche Freude bereiten konnten. Auf dem Foto fehlt leider unser Präsident und Fotograf Toni Kurmann.


06. und 07. September 2014 / Vereinsreise
Am Samstagmorgen trafen sich die Jodlerinnen und Jodler mit ihren Partner/innen in Ettiswil an einem der sehr wenigen schönen Wochenende dieses Jahre zur diesjährigen Vereinsreise. Mit 2 Kleinbussen und einem Privatauto fuhren wir Richtung Melchtal bis zur Stöckalp und schlussendlich mit der Gondelbahn auf die Melchsee-Frutt, wo wir gleich zu Beginn zum Apero erwartet wurden. Nach der Stärkung mit Weisswein, Käsekuchen und Schinkengipfel begaben wir uns auf eine kleinere Wanderung rund um den Melchsee, bereits aber beim Hotel Distelboden plagte uns erneut der Durst und wir mussten einfach einkehren. Natürlich durfte ein Ständchen nicht fehlen, bevor es Richtung Tagesziel, dem Hotel Bonistock ging, das es zu Fuss oder mit der Bahn zu erklimmen galt. Nach dem Zimmerbezug wurde das Nachtessen eingenommen und anschliessend noch einiges gejodelt und die Kameradschaft gepflegt, bis die Müdigkeit die Jodlerschar in die Massenschläge vertrieb und Ruhe einkehrte.
Bereits morgens um 8.00 Uhr waren die Jodlerinnen und Jodler wieder parat zum Morgenessen. Anschliessend begaben wir uns zu Fuss oder per Bahn zur Melchsee-Frutt und anschliessend mit der Gondelbahn zur Stöckalp. Etwas unterhalb liessen wir uns nieder und genossen wiederum bei schönem Wetter feine Grilladen und einen herrlichen Sonntagnachmittag. An diesem Platz, wo noch andere Vereine und Gruppen ihr Mittagessen einnahmen, wurde noch einiges gejodelt und neue interessante Bekanntschaften gepflegt. Die Zeit verging wie im Fluge und schon bald ging es auf den Rückweg Richtung Ettiswil. Eine schöne und lockere Vereinsreise nahm sein Ende, an dieser Stelle vielen Dank, vorab Peter Arnold und dem 1. Bass für die Organisation.

   
   


24. August 2014 / Kilbi in Ettiswil
Auch dieses Jahr waren wir wieder wie gewohnt an der Kilbi in Ettiswil für das Mittagessen zuständig. Wir durften einen grossen Besucherandrang begrüssen und mit unseren feinen Grilladen und einem Salatbuffet verwöhnen. Als Festwirte amteten Toni Kurmann und Sepp Scheuber. Natürlich wurden wir wieder durch die Frauenriege Ettiswil unterstützt. Unser Kilbi Stand erfreute sich ebenso wieder grosser Beliebtheit und die Lebkuchen Herzen fanden bald ihre erfreuten Besitzer.

 


21. Juni 2014 / Wiggertaler Nachwuchsschwingen, Alberswil
Nach über einem halben Jahr Vorbereitungsszeit war es so weit, wir durften zusammen mit dem Wiggertaler Schwingklub das Nachwuchsschwingen durchführen. Das OK war aus Mitgliedern des Schwingklubs und des Jodlerklubs zusammengesetzt, als OK Präsident amtete Hans Schnider. Zusammen organisierten wir Einladung, Ablauf und Sponsorensuche für den Anlass.
Rund 200 Nachwuchsschwinger nahmen am Anlass teil und kämpften um die begehrten Schellen oder den Eichenkranz. Wir vom Jodlerklub waren hauptsächlich im Hintergrund tätig, das waren als Unterhaltung beim Apero der Sponsoren, in der Festwirtschaft und beim verteilen der Getränke auf den Schwingplätzen. Auch wegen des tollen Wetters und der Ambiente ein sehr gelungener Anlass.

Das Präsidententrio, vlnr. Toni Kurmann JK, OK Präsident Hans Schnider, Josef Erni, Präsident Schwingklub Wiggertal. Das OK des Wiggertaler Nachwuchsschwinget in Alberswil.


07. Juni 2014 / Edi Limacher lädt zum Geburtstagsfest
Edi Limacher durfte am 04. Juni 2014 seinen 60. Geburtstag feiern und hat den Klub eingeladen, um mit ihm auf dieses Ereignis anzustossen. Gerne folgten wir seiner Einladung und feierten am 07. Juni bei ihm zu Hause bis nach Mitternacht. Da war auch schon Trix Limacher an der Reihe, welche am 08. Juni Geburtstag hatte und wir ebenfalls die besten Glückwünsche überbringen durften. Vielen Dank für die Gastfreundschaft und das angenehme Fest.

   


06. Juni 2014 / Expertisensingen
Die Zeit bis zum eidg. Jodlerfest in Davos naht und der JK Edelweiss Ettiswil lud zum traditionellen Expertisen Singen. Trotz viel weniger Anmeldungen als letztes Jahr durften die 29 Formationen in vollbesetzter Kirche ihre Vorträge den 5 anwesenden Jurorinnen und Juroren präsentieren, um den letzten Schliff für das grosse Fest in Davos zu bekommen. Auch die Festwirtschaft war gut besucht und einige spontane Einlagen verschiedener Jodlerklubs bis nach Mitternacht liessen das kleine Jodlerfest in Ettiswil wiederum zu einem sehr erfolgreichen Anlass werden.

   
   


10. April 2014 / Toni Albisser feiert seinen 50. Geburtstag
Ein paar wenige Tage vor seinem eigentlichen Geburtstag lud Toni Albisser die Jodlerinnen und Jodler zur Geburtstagsparty nach Alberswil ein. Bei Speis und Trank, aber natürlich noch ohne gratulieren, überbrachten wir die besten Glückwünsche und feierten den neuen „fünfziger“. Seit langem wurde nicht mehr so viel gejodelt und gesungen, was schon dies zu einem tollen Anlass werden liess. Vielen Dank für die Einladung und die Gastfreundschaft.

 


26. April, 1. und 3. Mai 2014 / Jahreskonzert mi Theater
Der Frühling ist längst ins Land gezogen, so dass unser Jahreskonzert auf dem Programm stand. Nach viel üben und proben der neuen Konzertlieder hat uns Sepp Scheuber erneut mit professioneller Manier und viel Engagement auf dieses Konzert vorbereitet. Folgende Lieder durften wir unserem Publikum vortragen:
Freud am Läbe von Franz Stadelmann
Bärgwanderig von Ueli Moor
S’Chilchli von Emil Grolimund, getextet Robert Braun
Summer-Juitz von Emil Wallimann
Herbstgedanke von Ueli Zahnd
und als Zugabe Lach d‘Sorge Sorgs si von Ruedi Bieri
Sarina Kunz führte mit den getexteten Sprüchen von Marietta Ruckstuhl gekonnt durch das Konzertprogramm.

Für die Einlagen sorgte die Formation „Höibodeörgeler“, mit lüpfigen Ländlerklängen. Das waren Beatrice Tanner, Anni Tanner und Karin Ambühl am Schwyzerörgeli, sowie Florian Häfliger am Bass. Sie spielten auch nach Konzert und Theater und forderten zum Tanz auf.

Nach dem Konzert folgte das Theater „Ke Maa für ei Nacht“, unter der Regie von Vreny Blum. Alles begann damit, dass der sehr genau arbeitende und auf Ordnung gewöhnte, selbstverständlich Junggeselle und strikt auf Alkohol verzichtende Finanzberater, eines Morgens mit einem Kater und einer hübschen Dame im Bett erwachte. Somit waren etliche Probleme bereits vorprogrammiert. Dazu kamen natürlich noch eine sehr neugierige Nachbarin und die Schwester des Finanzberaters samt ihrem Pantoffelheld, bzw. Ehemann dazu, was die ganze Sache nicht einfacher machte. Eine turbulente Komödie, hervorragen gespielt und die vielen Probleme gekonnt in Szene gesetzt. Es spielten: Patrick Gut, Claudia Bättig, Edith Bättig, Rita Fassbind, Ruth Emmenegger, Manuel Sanchez, Manuela Schäfer und Christoph Schöpfer.
Impressionen von Konzert und Theater

   
 


09. März 2014 / Tag der Kranken, Altersheim Sonnbühl, Ettiswil
An diesem ersten herrlichen Frühlingstag sangen wir im Altersheim Sonnbühl in Ettiswil die Jodlermesse.
Mit unseren Liedern hofften wir, etwas Abwechslung in den Heimalltag zu bringen und vorhandene Krankheiten etwas zu vergessen.
Nach der Messe wurde der Jodlerklub traditionellerweise zum Apero eingeladen.

25. Januar 2014 /Delegiertenversammlung ZSJV, Schüpfheim
Eine grössere Anzahl Mitglieder zog nach Schüpfheim, um an der DV des ZSJV teil zu nehmen. Natürlich war die DV nicht der einzige Grund, sondern unser Dirigent Sepp Scheuber wurde an diesem Tag zum Veteran geehrt. Nach der Ehrung wurde angestossen und gratuliert und noch längere Zeit gefeiert, wie folgende Bilder dokumentieren.

   
   


18. Januar 2014 / GV JK Edelweiss Ettiswil
Am 18. Januar 2014 um 14.00 Uhr begrüsste Präsident Toni Kurmann die Mitglieder zur 57. GV im Restaurant Sonne in Alberswil. Pius Häcki, Jörg Theiler, Sepp Wetterwald, Hedy Gebistorf und Bruno Bienz gaben ihren Austritt bekannt. Dafür konnte Mike Steiner neu in den JK aufgenommen und Niklaus Schurtenberger, Gabriela Albisser und Adrian Arnold als neue Probemitglieder begrüsst werden. Somit besteht der Klub aus 19 Aktiv- und 3 Probemitgliedern. Toni Kurmann erwähnte die wichtigsten Anlässe wie die Ehrung von Toni Albisser an der DV des ZSJV zum Veteran, den Fasnachtsumzug in Ettiswil, das sehr erfolgreiches Jahreskonzert mit Theater und das Expertisensingen mit Rekordbeteiligung. Das zentralschw. Jodlerfest in Reiden wurde mit der Note „Gut“ beendet. Im September folgte das HJV Treffen in Hergiswil b. Willisau und die Jodlerreise ins Berner Oberland. Erwähnt wurden auch Auftritte wie Jodlermesse in Schwendi Kaltbad, Hubertusmesse, Tag der Kranken, Erntedankfest, sowie etliche Geburtstagsständchen. Kassiererin Ruth Bucher informierte über die positive Jahresrechnung und erwähnte treue Spender und Gönner. Der Vorstand besteht weiterhin aus Präsident Toni Kurmann, Vize Präsident Kurt Ramseier, Kassierin Ruth Bucher, Aktuar Bruno Kurmann und Materialverwalter Toni Albisser. Dirigent Sepp Scheuber wurde erneut bis zum Konzert 2015 gewählt.
Um 19.00 Uhr traf sich die Jodlerschar wieder in Alberswil, um sich im Restaurant Sonne kulinarisch verwöhnen zu lassen, anschliessend fanden die Ehrungen statt. Ehrenpräsident Jörg Theiler kam 1978 zum JK Ettiswil und wurde bereits 1981 zum Präsidenten gewählt. Unter seiner Führung wurde 1988 eine neue Tracht angeschafft und 1997 die 1. CD veröffentlicht. Pius Häcki kam 1975 zum JK, war 17 Jahre als Vize- präsident tätig, stets an der Fasnacht sehr aktiv und spielte bei vielen Theaterstücken mit. Sepp Wetterwald amtete 11 Jahre im Vorstand und wurde 2011 zum Ehrenveteran, also 50 Jahre aktives Mitmachen beim Jodlerklub geehrt. Bruno Bienz, seit 19 Jahren im JK war immer bereit, wenn es etwas zum bauen gab, oder als Kulissenschieber bei den Konzerten und Theater. Hedy Gebistorf verlässt uns nach 3 Jahre. Sie hat in vorausschauender Weise einer jungen, aufstrebenden Jodlerin den Platz frei gemacht. Den Jodlerinnen Cecile Peter, Beatrice Vogel, Ruth Bucher und neu Gabriela Albisser wurde gedankt. Peter Arnold durfte 5 und Cecile Peter 10 Jahre Jubiläum feiern, Dirigent Sepp Scheuber wird an der DV des ZSJV 2014 in Schüpfheim zum Veteran ernannt. Einen speziellen Dank erhielten Personen, welche an Konzert, Expertisensingen, Kilbi, für Tombolas, Platzreservation, für Fotografie oder in irgendeiner anderen Form zum gelingen des Vereinsjahres beigetragen haben. Kurt Ramseier dankte Toni Kurmann für seine grosse Arbeit als Präsident und die unzähligen Termine, Sitzungen usw. welche es das ganze Jahr zu absolvieren galt. Zum Schluss folgte die fast schon obligatorische Präsentation von Fotos des vergangenen Vereinsjahres.

Während dem geschäftlichen Teil der GV wird heiss diskutiert
Nach dem geschäftlichenTeil folgt als erstes ein feines Nachtessen, bevor die Ehrungen beginnen
  Der Präsident nimmt die Ehrungen vor und verabschiedet die Austretenden Klubmitglieder.  


vlnr. Hedy Gebistorf, abtredende Jodlerin, Jodlerin Cecile Peter, Präsident Toni Kurmann, Jodlerin Beatrivce Vogel, neue Jodlerin Gabriela Albisser und Jodlerin Ruth Bucher.